PFLANZENHEILKUNDE

Warum Pflanzenheilkunde?

Der Mensch war und ist heute noch immer auf Pflanzen angewiesen. Ob wir einen Baumwollpullover tragen, in einen leckeren Apfel beißen oder einfach nur Sauerstoff einatmen: Ohne Pflanze kein menschliches Leben. Da verwundert es natürlich nicht, daß Pflanzen auch als Quelle für Heilmittel dienen bzw. Heilmittel sind.

Seit Menschengedenken wird die Pflanzenheilkunde nun also zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Dafür gibt es in allen alten Kulturen Zeugnisse, ob in Asien, Afrika, Amerika oder Europa. Zum Beispiel besaßen einige nordamerikanischen Indianerstämme das Wissen, wie man mit Pflanzenheilkunde Verhütung bei Frau und Mann betreibt, um eine gewisse Stammesgröße nicht zu überschreiten. Generationen von Heilkundigen in allen Teilen der Erde haben durch Betrachtung und Versuch Wissen gesammelt, Heilpflanzen angewendet und Erfahrungen niedergeschrieben, z.B. Hippokrates, Dioskurides, Paracelsus, Hildegard von Bingen, Bernhard Aschner, R.F.Weiss und Sebastian Kneipp, um nur einige aus dem europäischen Raum zu nennen.

Wo wird Pflanzenheilkunde angewendet?

Die Pflanzenheilkunde wird traditionell bei Verdauungsbeschwerden, Entzündungen, Erkältungen, Gelenkbeschwerden, Schlafstörungen, nervösen Beschwerden, Wundheilungsstörungen, Hautproblemen, Durchblutungsstörungen und auch Allergien eingesetzt.

Aus diesem alten Schatz der Pflanzenheilkunde und neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen schöpfe ich als Heilpraktiker mein Wissen, um mit Hilfe der Augendiagnose und einer ausführlichen Anamnese Heilpflanzenmischungen individuell für den Patienten zusammenzustellen.  Heilpflanzen kann man als Nahrungsmittel, Wickel, Tee, Pulver, Tinktur, alkoholische Einreibung oder Salbe anwenden. Ich arbeite bevorzugt mit Teemischungen, aber auch gerne mit Tinkturen und Fertigpräperaten(z.B. Wurzelpulver in Kapselform).

Beispielmonographie:

Unter folgendem Link findet sich ein schöner Beispieltext zur Heilpflanzenwirkung von Mäusedorn im Kontext Venenleiden, wie ich ihn besser nicht schreiben könnte :)…

Monographie Mäusedorn

Weitere Infos:   Seite Heilpflanzen


Chelidonium majus – Großes Schöllkraut